Akademie_09: - Wie lernt mein Schüler am Besten in drive.buzz?

Akademie_09: - Wie lernt mein Schüler am Besten in drive.buzz?

Wie lernt mein Schüler am besten in drive.buzz?


Lass uns kurz ein paar Grundannahmen klarstellen. Das wird nicht ganz einfach, ich möchte aber für Klarheit sorgen und #neudenken.

Grundannahmen:

  1. Schüler haben heute immer weniger Zeit und auch immer weniger Motivation fürs Theorielernen. Fahrlehrer finden das bedauerlich. Es ist aber so.
  2. Viele Prüfungsfragen haben wenig oder gar keine Relevanz fürs Autofahren. Sie sind aus der Zeit gefallen und hinken dem echten Leben hinterher. Darüber hinaus besteht die Schwierigkeit von Prüfungsfragen oft darin, die Formulierung zu verstehen oder Irreführung ganz bewusst als solche zu entdecken. Die sprachlichen Hürden in den Prüfungsfragen sind hoch. Nun besteht Verkehrssicherheit aber nicht aus sprachlicher Fähigkeit, sondern aus der Anwendung von Handlungswissen. Schüler (und auch Lehrer) haben das längst verstanden.
  3. Dinge, hinter denen ich als Lernender keinen Sinn erkennen kann (deutlicher: hinter denen schlicht auch kein Sinn steht), lerne ich nur mit Widerwillen und mühsam. Die erfolgreichste Lernstrategie hierfür ist Bulimielernen. Damit gilt für den Teil der sinnfreien Prüfungsfragen der klare (und provokative) Grundsatz: Auswendig lernen, statt verstehen!

Welcher Lernweg ist erfolgreich?

  1. Kurz, schnell, schmerzlos: Es geht schlicht um's Abarbeiten.
  2. Plan und Portionierung: Es braucht jederzeitige Übersicht, wie groß der Berg ist und was noch zu tun ist.
  3. Motivation: Ein Zähler muss jederzeit visualisieren, dass sich Arbeit lohnt.
  4. Eselsbrücken: Sinnfreie Prüfungsfragen brauchen Merkhilfen statt ellenlanger Erklärungen.
  5. Sicherheit: Prüfungsfragen dürfen nicht per Zufall richtig sein. Schwierige Fragen müssen identifizierbar sein.
  6. Vorprüfung: Es muss immer und jederzeit möglich sein, mal "so zu tun als ob", damit klar ist, wo man steht.
  7. Prüftermin: Bulimielerner benötigen zu Beginn einen "Kotztermin", also Kenntnis über den Tag, an dem sie liefern müssen.
  8. Puffer: Bei verzögerten Prüfterminen braucht es weitere Trainingsmöglichkeiten um die Körperspannnung aufrecht zu erhalten.

Wie geht das nun in drive.buzz?

Die Prüfungsfragenwaage als zentrales Element für den Lernfortschritt

Auf einen Blick ist alles klar: Was liegt noch vor mir? Was habe ich falsch gemacht? Und was habe ich bereits auf der Haben-Seite! Einfach und klar strukturiert und damit sinnstiftend und motivierend, wenn es um's Abarbeiten geht. Wenn Schüler nun gezielt lernen wollen, klicken sie einfach in den Würfel der offenen Fragen oder auch in den Würfel, der nicht richtig beantworteten Fragen. Das gibt Sicherheit ohne den Grundgedanken von "Kurz, schnell, schmerzlos" zu verwässern.
Die Prüfungsfragenwaage mit ihrer klaren Botschaft ist Hauptmotivator, den Berg Prüfungsfragen abzuarbeiten!
Damit eine richtig beantwortete Frage kein Zufall war, gibt es den Schalter "Double Check". Der differenziert die Prüfungsfragenwaage nach 1 x und 2x richtig beantworteten Fragen. Das gibt zusätzlich Sicherheit oder auch einen gewissen Puffer bei vorzeitiger Prüfungsreife. Selbstverständlich lassen sich auch hier die Würfel anklicken und führen direkt zu den jeweiligen Fragen. Es lässt sich also auch ganz gezielt daran arbeiten, die 1x richtigen Fragen prüfungsreif zu bekommen. Falsch beantwortete Fragen sind also immer nur einen Mausklick entfernt!

Der Kreis der Vorprüfungen

In drive.buzz ist es jederzeit möglich, eine Generalprobe im exakten look&feel der amtlichen Theorieprüfung zu absolvieren. Das geht in jedem Reifegrad und es ist wichtig. Schließlich ist die Prüfungssimulation die Hürde, die es zu nehmen gilt. Schüler wollen jederzeit eine Rückmeldung darüber haben, wo sie stehen. Und ist das Ergebnis nicht zufriedenstellen, entsteht daraus wieder Motivation, an der Prüfungsfragenwaage weiter abzuarbeiten.
Die Grafik zeigt in der Mitte den prozentualen Reifegrad aller Fragen an. Im Kreis außen geht es um vier Prüfungssimulationen, die in Folge bestanden sein müssen. Ist eine Simulation über den max. erlaubten Fehlerpunkten für diese Klasse, beginnt der Kreis der vier Simulationen von vorne.
Es geht darum, vier Prüfungssimulationen in Folge zu bestehen!

Die Spielwiese in drive.buzz

Bietet jederzeit die Möglichkeit, das Wissen zu vertiefen. Es können Fragen nach Format, wie bspw. Videofragen, Zahlenfragen oder Faustformeln gelernt werden. Absolutes Highlight ist die Info über die "Top Ten" der schwierigsten Prüfungsfragen. drive.buzz referenziert hier Lernenden die Prüfungsfragen, die systemweit die 10 schwierigsten Fragen darstellen. 
Die Top Ten sind so etwas wie die Killerfragen in der Prüfung. Systemweit. Nach Grund- und Zusatzwissen differenziert. Und für jeden sofort zugänglich.
Das bietet zusätzlich Sicherheit und das Gefühl, für die theoretische Fahrerlaubnisprüfung top vorbereitet zu sein.

Aber es geht noch mehr in der Spielwiese:

Fragen, die Schüler immer wieder falsch machen, werden ebenfalls in der Spielwiese gelistet. Diese Information ist sehr wichtig, denn u.U. gibt es ganz individuelle Fragen, die schwierig sein könnnen. Auch hier unterstützt drive.buzz und bietet Sicherheit. Diese Fragen können immer und immer wieder hier in der Spielwiese aufgerufen werden.
Schließlich bietet drive.buzz auch noch die Möglichkeit, über die amtl. Nummer ganz gezielt nach einer Prüfungsfrage zu suchen. Diese Funktion kann ggf. auch im Theorieunterricht verwendet werden, wenn gezielt Fragen besprochen werden.

Der Kotztermin

Nicht nur für Bulimielerner der Antrieb, abzuliefern: Der Prüfungstag. Dieser Termin sollte von Beginn an klar sein. Die Bemühungen in der Prüfungsfragenwaage laufen darauf hinaus. Und damit das imer präsent ist, gibt es den Tag der Prüfung in drive.buzz ganz prominent im Reiter "Termine".

Und was ist mit den Fremdsprachen?

drive.buzz beherrscht selbstverständlich alle Klassen und alle amtlichen 12 Prüfungssprachen. Im Einzelnen sind das:
  1. Deutsch
  2. Englisch
  3. Französisch
  4. Griechisch
  5. Hocharabisch
  6. Italienisch
  7. Kroatisch
  8. Polnisch
  9. Portugiesisch
  10. Rumänisch
  11. Russisch
  12. Spanisch
  13. Türkisch
Fahrschulen können die Sprache in Fahrschulcockpit in der Schülerkartei einstellen.
Also du siehst: go.drive.buzz bereitet Fahrschüler schnell, einfach, sicher und in allen amtl. Prüfungssprachen auf die Theorieprüfung vor!



Wie sehe ich den Lernstatus meines Kunden in drive.buzz?

fahrschulcockpit artemis bietet dir hier eine detaillierte Auswertung des Lernstatus jeden Kunden.

Du kannst auf einen Blick sehen, wo der Kunde steht. Wir liefern dir folgende Auswertungen:

  1. Aktueller Prüfungswaagenstand
  2. Aktuell in Folge bestandene Vorprüfungen
  3. Fragenversionen für jede Ausbildung
  4. Aktueller Lernmodus pro Ausbildung
  5. Liste der Vorprüfungen
  6. Statistik "Fragen mehr als 2x falsch beantwortet"

So gelangst du zur Auswertung des Lernstatus:

  1. Gehe zum Menüpunkt " Kunden".
  2. Wähle den Kunden in der Kundenliste aus.
  3. Klicke in der rechten Spalte neben den Schülerinfos  auf den Stift in der Kachel "Drive.buzz.

Die % Zahl zeigt dir den Lernfortschritt aller Fragen an und die 4 Quadrate die Anzahl der bestandenen Vorprüfungen.



Wann ist der Kunde prüfungsreif für die Therorieprüfung?

Wir unterscheiden "Prüfungsreife" für den Kunden in 2 Bereichen.

1. Hat der Kunde alle Theorieunterrichte besucht?

Erfasst du in Fahrschulcockpit eine Theorieprüfung und fügst einen Kunden hinzu, der noch nicht die gesetzlich geforderte Anzahl der Theoriestunden absolviert hast, erkennst du das in der Detailansicht des Termins.
Befindest du dich in der Detailansicht des Prüfungstermins, wird in der Spalte "§", ein rotes Ausrufezeichen angezeigt.

Klickst du das rote Ausrufezeichen an, wird dir angezeigt, welche Unterrichte noch nicht vollzählig sind.

2. Hat der Kunde in seiner drive.buzz App gelernt?

Der Prüfungsreife in drive.buzz besteht aus 2 Teilen. Der Kunde erhält 100% Lernstatus, wenn er alle Prüfungsfragen 1x korrekt beantwortet hat. Zusätzlich muss er zur Prüfungsreife noch 4 Vorprüfungen in Folge erfolgreich absolvieren. Besteht er eine Vorprüfung nicht, setzt sich der Zähler der Vorprüfungen wieder auf "0". Bricht er eine Prüfung aktiv ab, wird diese nicht gewertet.



Das könnte dich auch interessieren:






     

             
      • Related Articles

      • Akademie_00: Warum es eine Fahrschulcockpit-Akademie gibt!

        Warum gibt es eigentlich eine Fahrschulcockpit-Akademie und wie kann ich davon profitieren? Software ist immer nur so gut, wie der Nutzer der davor sitzt. Das ist bitter, ist aber einfach so. Und natürlich setzen wir mit der einzigartigen ...
      • Wie funktioniert der Umstieg auf die neue drive.buzz App?

        Du bist bereits auf das neue fahrschulcockpit artemis umsteigen und möchtest deine Bestandskunden auf die neue drive.buzz App umstellen? So einfach geht's: Die Zugangsdaten für den neue drive.buzz Account bestehen aus folgenden Komponenten: Der ...
      • Wie archiviere ich eine Klasse in drive.buzz?

        Absolviert ein Kunde mehrere Ausbildungen und eine Ausbildungsklasse ist bereits beendet, kannst du diese Klasse für drive.buzz archivieren. 1. Gehe zum Menüpunkt "  Kunden". 2. Wähle den Kunden in der Kundenliste aus. 3. Klicke im Fenster ...
      • drive.buzz: Wo finde ich meine Dokumente?

        Auf dem Dashboard von drive.buzz, befindet sich der Reiter "Docs". Dort findest du alle für dich hinterlegten Dokumente, wie z.B. Ausbildungsvertrag Ausbildungsnachweis Zahlungsbescheide Abschlagsrechnungen Endabrechnung An einem roten ...
      • drive.buzz: Kontostand Vorschau

        Befindest du dich im "Dashboard" von drive.buzz, siehst du in der Kachel "Konto", deinen aktuellen Kontostand. Stelle den Schalter von "heute" auf "Vorschau". Ist die Kachel grün, hast du einen positiven Saldo. Ist die Kachel rot, hast du einen ...